Terminanfragen
Bitte ausschließlich schriftlich!

Erst- und Zweitimpfung

Ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung des Corona-Virus ist eine vollständige Impfung. Das gilt für jeden Einzelnen, aber auch für uns alle als Gesellschaft.
Erst- und Zweitimpfungen werden in unserer Praxis mit einem mRNA-Impfstoff der Firmen Moderna und BioNTECH – je nach Verfügbarkeit – vorgenommen. Der Abstand der beiden Impfungen beträgt zwischen 3 und 6 Wochen. Es besteht bei der Impfung kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff.

Auffrischungsimpfung („Booster“)

Erst mit der dritten Impfung, dem sogenannten „Boostern“, haben Sie einen guten Schutz gegen eine Ansteckung bzw. gegen einen schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung. Auch gegen die Mutationen des Virus (Delta-Variante und Omikron) sind Sie durch eine vollständige Impfung besser geschützt.
Die „Booster“-Impfung wird in unserer Praxis mit einem mRNA-Impfstoff der Firmen Moderna und BioNTECH – je nach Verfügbarkeit – vorgenommen. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff.

Kinder-Impfung

Die STIKO empfiehlt Corona-Impfungen für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren, die bestimmte Vorerkrankungen haben oder im Umfeld von Risikopatienten (die sich selbst nicht durch Impfungen schützen können) leben.
Für alle anderen Kinder in der Altersgruppe nehmen wir eine Impfung bei individuellem Wunsch vor.

Die Kinder erhalten den Impfstoff von Biontech/Pfizer. Der Kinderimpfstoff hat eine niedrigere Konzentration und das Injektionsvolumen ist geringer.
Die zweite Dosis wird mit drei Wochen Abstand zur ersten verabreicht.

Weitere Informationen

Wir folgen bei der Impfung den aktuellen Empfehlungen der STIKO, danach richtet sich, welche Altersgruppen mit welchem Impfstoff behandelt werden und welche zeitlichen Abstände einzuhalten sind. Impflinge unter 30 Jahren werden bei uns z. B. nur mit dem Impfstoff COMIRNATY von BioNTECH geimpft.
Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin das Impfbuch und die Krankenkassenkarte mit!

Es gehört mittlerweile zu unserem Alltag: Auch bei negativem Schnelltest müssen innerhalb des Hauses die AHA-Regeln beachtet werden!