Terminanfragen

Sie haben ZWEI MÖGLICHKEITEN eine Corona-Schutzimpfung zu erhalten:

1. Sie können persönlich während der Öffnungszeiten einen Impftermin vereinbaren.
2. Sie können Ihre Anfrage für einen Impftermin per Email (mit Name und Geburtsdatum) an die Mailadresse richten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir

KEINE TELEFONISCHE TERMINEREINBARUNG

vornehmen können.

Erst- und Zweitimpfung

Erst- und Zweitimpfung

Ein wichtiger Baustein zum Schutz gegen schwere Verläufe bei einer Ansteckung durch das Corona-Virus ist eine Grundimmunisierung. Es besteht weiterhin – auch bei einer bereits überstandenen Infektion mit Covid – die Empfehlung zu einer Erst- und Zweitimpfung bei Erwachsenen.

Erst- und Zweitimpfungen werden in unserer Praxis mit einem mRNA-Impfstoff der Firmen Moderna und BioNTECH – je nach Verfügbarkeit – vorgenommen.

Bevorzugter Zeitpunkt für eine Impfung ist der Herbst, genutzt wird dabei ein an Varianten angepasster Impfstoff. Mindestens zwölf Monate sollen in der Regel seit der letzten Impfung oder Infektion vergangen sein. Ziel ist es, schweren Krankheitsverläufen vorbeugen.
(Stand 25.04.2023)

Erste und zweite Auffrischungsimpfung („Booster“)

Mit der dritten Impfung, dem sogenannten „Boostern“ oder einer überstandenen Erkrankung mit Covod haben Sie einen guten Schutz gegen eine Ansteckung bzw. gegen einen schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung.

Die „Booster“-Impfungen werden in unserer Praxis mit einem mRNA-Impfstoff der Firmen Moderna und BioNTECH – je nach Verfügbarkeit – vorgenommen. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff.

Kinder-Impfung

Die STIKO ihre Empfehlungen für gesunde Kinder und Jugendliche ohne Vorerkrankung:
Angesichts der abgeschwächten Infektions-Lage gibt es keine Empfehlung mehr, eine Impfung gegen Corona vorzunehmen – das betrifft auch eine Grundimmunisierung oder die Auffrischimpfung.

> Wer möchte, kann die Impfung jedoch ohne Sicherheitsbedenken vornehmen lassen – auch bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung

> Patienten in Westfalen-Lippe erhalten die Corona-Impfung weiter kostenlos (Kassenleistung)

> Für Risikogruppen sieht es anders aus: Junge Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen ab einem Alter von sechs Monaten empfiehlt die STIKO jährliche Auffrischungsimpfungen.

Erwachsene

Erwachsene bis 59 Jahre

Für Erwachsene ohne Vorerkrankung bis 59 Jahre sind zunächst keine weiteren Auffrischimpfungen geplant. Menschen aus dieser Gruppe sollten eine Basisimmunität aufgebaut haben: durch mindestens zwei Impfungen plus Auffrischimpfung oder Infektion.

> Wer möchte, kann die Impfung jedoch ohne Sicherheitsbedenken vornehmen lassen
> Patienten in Westfalen-Lippe erhalten die Corona-Impfung weiter kostenlos (Kassenleistung)

Erwachsene ab 60 Jahren und Risikogruppen

Hier bleibt der Corona-Virus ein Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf. Deshalb empfiehlt die STIKO jährliche Auffrischungsimpfungen für

> Menschen ab 60 Jahren,
> Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen ab einem Alter von sechs Monaten,
> Bewohnern von Pflegeeinrichtungen,
> Menschen, die in Medizin und Pflege arbeiten.